Anal Dusche, Analspülung, Klistierspritze und Klistiere. Tipps und Anwendung

Irrigation Klistierspritze Einführspritze Irrigationspumpe Anal Dusche Klistiergerät Klistier Klyso-Pumpe

Was ist eine Anal Dusche ?

Vor einem sexuellen Betreten der Hintertür (After) treibt vielen die Sorge um Kotreste aus hygienischen wie ästhetischen Gründen, auch wenn man sich vorher entleert hat nach dem Wunsch einer gründlichen Darmreinigung zur Analdusche.
Auch mit Benutzung eines Kondoms ist der Kontakt mit Kot bei vielen Personen speziell beim Analverkehr unerwünscht.
Als Kinder haben wir gelernt, dass alles, was „hinten rauskommt“, „pfui“ ist. Auch Erwachsene können nur selten entspannt über ihre Ausscheidungen sprechen. Dabei ist  die Möglichkeit dass im Eifer des Sexgefecht etwas von dem „pfui“ nachrutscht, immer dabei.
Für einige ist das nicht weiter tragisch, sie wischen es weg und gut ist es. Doch die meisten Anwender legen Wert darauf, dass der Darm (Enddarm) vor der Penetration (z.B. das Spiel mit einem Analstöpsel oder der Analkette mit ihren Analkugeln) einer gründlichen Darmreinigung unterzogen wird.

Kann ich dem braunen Malheur vorbeugen?

Dem kann man mit einfachen Mitteln vorbeugen, mit einer Darmspülung (Irrigation) oder Analspülung zum Beispiel.
Für eine Analspülung eignen sich „z.B.“ Analduschen, die es in diversen Modellen gibt. Es sind sowohl einfache Geräte im Handel als auch solche, die in ihrer Erscheinungsform an einen Butt Plug, Analvibrator oder Analdildo erinnern. Eine Analdusche kommt ursprünglich aus dem Bereich der Heilkunde. Mit ihr ist es möglich den Enddarm von innen zu reinigen (Anal-spülen), da sonst nur bedingt Zugang besteht.

Analspülung selbst gemacht

Als Analspüllung eignet sich z. B. eine Klistierspritze (Klistier Spritze) oder eine Einführspritze (Einführ Spritze) oder auch die Klyso Pumpe.
Eine Einführspritze ist eine Große Spritze aus Metall, Glas oder Kunststoff bis ca. 200 ml Liquide (Spülflüssigkeit) Fassungsvermögen, mit aufschraubbarer Spül-spitze oder auf steckbarem Schlauch und Spül-spitze.
Die Klistierspritze ist eine Birnenspritze (Pumpball) mit einer aufschraubbaren abgerundeten Spitze, je nach Größe des Balls bis ca. 300 ml Liquide (Spülflüssigkeit).
Klistierspritze und Einführspritze sind dafür gedacht kleine Mengen an geeignete Liquide (Spülflüssigkeit) aufzunehmen und durch den Anus wieder in den Mastdarm (Rektum) abzugeben. Die so eingeleitete Flüssigkeit ermöglicht ein Freispülen des Enddarm. Dabei kann es spontan zu „Abgängen“ kommen. Also entweder in der Dusche bleiben oder gleich aufs Klo setzen.

Klistierspritze kaufen – Birnspritze kaufen

Eine Klistierspritze – Birnspritze lässt sich auch als Vaginaldusche benutzen.

Analspülung Anal Dusche
[affilipus_grid products="866,1380,873" buy_button_text="zum Shop *"]

Anwendung Analspülung (Anal Dusche) mit Klistierspritze

Idealerweise wird dies bei der Klistierspritze sitzend, leicht nach vorne gebeugt, über der Toilette gemacht. In einem Winkel, der ein leichtes Einführen ermöglicht. Oder Sie gehen leicht in die Hocke.
Dabei wird zum besseren einleiten, das Röhrchen und der Anus mit Gleitcreme oder Vaseline eingerieben und so rektal eingeführt.
Ein gefühlvoller Druck auf den Gummikörper pumpt die Spülflüssigkeit in den Enddarm. Ist alles drin, dann den Ball nicht gleich wieder entspannen, sondern erst wegen fehlendem Rückschlagventil den Pumpball gedrückt haltend aus dem Anus ziehen.
Bei Nachlassen des Druckes noch im Anus fliest Flüssigkeit zurück und verunreinigt den Behälter.
Die so in den Darm eingeführte Spülung sollte 3-4 Minuten im Darm bleiben, um dann auf der Toilette wieder alles loszuwerden. Spätestens nach dem dritten Mal, sollte die Spülung den Darm wieder klar verlassen, die Reinigung ist damit vollzogen.
Das Ganze geht auch in der Dusche, mit gebeugtem Oberkörper oder auch Kniend, den Oberkörper nach vorne geneigt.
Man oder Frau kann sich auch flach auf den Rücken legen und zieht die angewinkelten Beine zu sich ran. Unter den Po schieben Sie ein kleines Kissen, so dass er höher liegt. Denken Sie auch an eine wasserdichte Unterlage, etwa eine Plastikfolie.

Klyso Pumpe – Darmreinigung mit Irrigator Pumpe und Anwendung

Die Klyso – Pumpe (Klyso Handpumpe) ähnelt in der Anwendung der Klistierspritze, nur das an dem Pumpball an zwei Seiten gegenüberliegend jeweils ein Rückschlagventil sitzt. Eines für den Ansaugschlauch. Und auf der anderen Seite ein Schlauch mit Klistierrohr.
So wird beim lösen des gedrückten Balls, angesaugt. Und beim drücken die Spülung auf der anderen Seite rausgedrückt. Bei der Anwendung, können Sie sich an der Anleitung für die Klistierspritze halten. Mit einer Klyso – Pumpe können Sie sich bequem Ihren Einlauf selbst machen. So eine Irrigator – Pumpe als Komplett Set bekommen Sie auch in der Apotheke.

[affilipus_grid products="880,882,884" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop"]

Analdusche bei einer Analfissur

Eine gute Analhygiene ist mit einer der Voraussetzungen für das Abheilen einer Analfissur oder Entzündungen. Der Afterbereich und die Wunde sollte regelmäßig insbesondere nach jedem Stuhlgang mit warmem Wasser nach außen hin, behutsam abgeduscht werden. Eine Klyso-Pumpe oder Klistierspritze eignet sich dafür sehr gut.

Einführspritze

Die Handhabung einer Einführspritze ist etwas schwieriger. Das Hantieren mit der Spülflüssigkeit gefüllten Behälter sowie das Einführen per rectum ist erfahrungsgemäß eine ziemliche Hampelei, bei der man nicht unbedingt Lust auf Analsex bekommt. Hierbei bedarf es in der Regel Hilfe vom Partner. Vor allem wenn an der Spritze kein Schlauch ist.

[affilipus_product_box product="888" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop" display_product_rating="no" display_product_features="no" display_product_description="no"]

Spülflüssigkeit (Liquide)

Versuchen Sie auf gar keinen Fall den Duschschlauch ohne Aufsatz zu benutzen. Die Gefahr sich dabei zu verletzen (Darmwand) ist viel zu groß. Eine Anal Dusche bekommen Sie schon für wenige Euros günstig Online bestellt. Nehmen Sie auch kein kaltes oder Sprudel Wasser, dieses kann zu Darm.- und Schließmuskel Krämpfen führen. Nehmen Sie Handwarmes Wasser das entspannt die Muskulatur und erleichter die Reinigung erheblich.

Es eignet sich abgekochtes auf Körpertemperatur abgekühltes Wasser. Wer es mag kann dem Wasser auch ein paar Tropfen Öl, am besten aus der Küche, dort sind noch am wenigsten Zusatzstoffe zu finden zugeben. Nicht zu empfehlen sind Kosmetikprodukte, sie enthalten meist Duftstoffe, Konservierungsmittel und dergleichen mehr. Bei längeren und häufigeren Einläufen kann der Spülung um einen Mineralien Verlust auszugleichen, ein Zusatz von 0,9%  Salz, das sind bei 300 ml Wasser   2,7 g Salz beigemischt werden. Oder auch eine Messerspitze Basenpulver.

[affilipus_product_box product="891" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop" display_product_rating="no" display_product_features="no" display_product_description="no"]

Anal Dusche (Darmdusche) – Aufsatz für den Brauseschlauch

Ist ein schnell montierter Duschaufsatz für den Brauseschlauch. Eine Anal Dusche aus Kunststoff oder auch eine Anal Dusche aus Edelstahl mit abgerundeter Spitze ersetzt dann den herkömmlichen Brausekopf. Ihre Reinigungswirkung ist intensiver. Im Durchmesser ca. 20 mm und einer Länge von ca. 130 mm werden die Analduschstäbe anstelle der Handbrause auf den Duschschlauch geschraubt. Mit einer Anal Dusche können Sie so eine kontinuierliche Spülung mit handwarmem Wasser praktizieren. Allerdings des hohen Wasserdrucks, der in vielen Haushalten herrscht, braucht diese Verfahrensweise viel Erfahrung im Umgang mit der eigenen Wasserleitung. Um Schäden am Darm vorzubeugen sollte sich der Anwender sicher sein,  dass die gewählte Wassertemperatur (es gibt praktisch keine Temperaturrezeptoren im Enddarm, die rechtzeitig warnen könnten) auf lauwarm bzw. Körpertemperatur eingestellt ist. Der Druck über die Dauer des Verfahrens konstant bleibt. Bei der Analspülung mit Duschschlauch eignet sich die Brausearmatur an der Badewanne besonders gut. Einfach auf den Wannenrand setzen, Po nach innen und Rektal einführen. Geht aber auch in der Dusche. Wiederholen Sie den Vorgang ein paar Mal bis das Wasser das ausgespült wird, klar ist.

Anal Dusche (Darmdusche) kaufen – Intim Dusche kaufen

[affilipus_grid products="895,897,1274" buy_button_text="zum Shop"]

Tipps zur Analspülung

Versuchen Sie auf gar keinen Fall den Duschschlauch ohne Aufsatz zu benutzen. Die Gefahr sich dabei zu verletzen (Darmwand) ist viel zu groß. Eine Anal Dusche bekommen Sie schon für wenige Euros günstig Online bestellt. Nehmen Sie auch kein kaltes oder Sprudel Wasser, dieses kann zu Darm.- und Schließmuskel Krämpfen führen. Benutzen Sie Handwarmes Wasser das entspannt die Muskulatur und erleichter die Reinigung erheblich.

Wie oft darf ich Analspülen?

Zu häufiges und intensives Spülen kann die Darmflora (Intestinalflora) schädigen. Doch 1 – 2-mal in der Woche sollten problemlos möglich sein. Übertrieben häufiges Spülen mit der Analdusche, vertreibt einem den Spaß an der Analerotik.

Mini Klistier – Micro Klistier

Kauffertige Mini Klistiere sind kleine Rektallösungen, sie haben einen Inhalt von ca. 5-20 ml und werden direkt in den Enddarm entleert. Sie eignen sich für kurzfristige Anwendungen. Auch für die Sofort-Hilfe bei Verstopfung oder zum Entschlacken. Viele haben als Bestandteil  Glycerin oder Sorbitol, das wie ein Gleitmittel wirkt. Dabei wird der Enddarm nicht gespült, sondern nur entleert. Der Dickdarm und der darin eventuell vorhandene Stuhl bleiben unberührt. Man oder Frau sollte sich während der 10 Minuten Wartezeit nicht weit von der Toilette entfernen, in der Regel bleiben nur Sekunden für den rettenden Sprung zur Keramik Schüssel. Bei regelmäßigem Gebrauch ist es kostspieliger als ein wieder verwendbares Einlaufgerät. Früher benutzte man dafür eine sogenannte Glycerin-Spritze.

Mikroklistier – Einlauf kaufen – Microklist / Microlax kaufen

[affilipus_product_box product="902" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop" display_product_rating="no" display_product_features="no"]
[affilipus_product_box product="904" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop" display_product_rating="no" display_product_features="no"]

Einlauf selber machen mit Irrigator, Klysma

Bei einem Einlauf wird wesentlich mehr Wasser benötigt. Das Wasser steigt wesentlich höher. Die Wirkung tritt durch den mechanischen Reiz ein. Solch ein Irrigator besteht aus drei Teilen: Ein Gefäß, ein Schlauch und ein Röhrchen. Irrigator Set gibts bis ca. 2 Liter Größe. Anders als beim Verabreichen mit der Klistierspritzen oder Einführspritzen steigt die bei der rektal eingeführte Spülung bei der Irrigation im Darm bedeutend weiter auf. Durch den Dehnungsreitz dass das Wasser auf den Darm ausübt, wird der Darm zur natürlichen Transportbewegung angeregt.

[affilipus_grid products="910,912,914" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop"]

Einlauf Anleitung

Füllen Sie das Gefäß mit Handwarmen (Körpertemperatur) Wasser. Hängen Sie das Gefäß höher als den Ort an dem Sie dabei Sitzen oder liegen. Je höher Sie das Gefäß hängen, desto größer wird die Tension und die Geschwindigkeit, mit der die Flüssigkeit in Ihren Darm gelangt. Das Rörchen mi dem Schlauch an das Gefäß anschließen, den Hahn öffnen und etwas Wasser abfließen lassen (entfernt die Luft aus dem Schlauch) Den Hahn schließen.
Beginnen Sie auf der linken Seite  Liegend das obere Bein etwas angewinkelt (hier verläuft der absteigende Dickdarm)  evtl. eine Unterlage verwenden. Das Röhrchen zur Hälfte mit Vaseline oder Gleitgel einfetten und in den Anus einführen. Öffnen Sie den Hahn des Irrigators und lassen das Wasser einfließen. Wer das erste Mal einen Einlauf selber macht, verspürt für gewöhnlich bereits nach einer sehr geringen Wassermenge den Druck, sich entleeren zu wollen. In diesem Fall erfolgt ein Gang zur Toilette. Danach wird die Prozedur wiederholt. Während die Flüssigkeit einwirkt, hilft es, den Bauch zu massieren. Versuchen Sie, die Flüssigkeit möglichst lange zu halten. Bei einer Verweildauer der Flüssigkeit von circa acht Minuten erhalten Sie eine optimale Wirkung.  Bei einer Darmreinigung zu Hause kann es sein, dass mehrere Füllungen notwendig sind. Erfahrene Nutzer können den Einlauf auch sitzend auf der Toilette machen.  Als Spülflüssigkeit eignet sich Handwarmes Wasser mit etwas Basenpulver. Bei starker Verstopfung können Sie dem Wasser Glycerin (Stuhlverhärtungen) oder Glaubersalz (Darmträgheit) beigeben. Sollten Sie Zusätze nehmen wollen, gehen Sie nicht nach dem Motto „Viel hilft viel“ sondern nach „Weniger ist mehr“. Eine Überdosierung kann zu einer Darmschleimhautreizung führen.

[affilipus_product_box product="907" title_to_review="no" buy_button_text="zum Shop" display_product_features="no" display_product_description="no"]

Intimdusche was ist das?

Unter einer Intimdusche versteht man alle Dusch Arten die Vaginal und oder Anal benutzt werden können.

Frauendusche was ist das?

[affilipus_grid products="1539,1541" buy_button_text="zum Shop *"]

Als Frauendusche bezeichnet man eine Vaginaldusche, vaginal  dusche. Meist ist damit eine Klistierspritze – Birnspritze, mit der eine Scheidenspülung gemacht wird gemeint.  Lässt sich aber auch gut mit einem Duschaufsatz für den Brauseschlauch bewerkstelligen. Eine Frauendusche als Klistierspritze bekommt man meistens  3- teilig.

1 Pumpball mit Glocke (Die Glocke ist dabei als Spritzschutz gedacht)

2 Klistierohr für den Analen Einsatz. (Das dünne Rohr)

3 Frauenduschrohr (Das längere und dickere Rohr)

Um der Vaginalflora, also der natürlichen und gesunden Scheidenflora nicht zu schaden, sollten Sie zu häufige Vaginalduschen meiden. Eine Scheidenspülung entfernt nicht nur gesundheitsschädigende Keime aus der Vagina, sondern auch „gute“ Loaktobazillen (Milchsäure). Diese sind essenziell wichtig für eine gesunde Scheidenflora.
Auch ist eine Scheidenspülung als geheimer Tipp zur Verhütung eingesetzt, vollkommen ungeeignet. Eine Vagina Spülung schwemmt zwar eine Menge Spermien aus, ist aber als Verhütungsmethode äußert unzuverlässig und damit völlig unbrauchbar.
Nehmen Sie als Spülzusatz keine Parfümierte Duschgels und Shampoos dies schadet mehr als es hilft. Ein auf Körpertemperatur erwärmtes Wasser reicht für eine Scheidenspülung völlig aus.

Vorsichtsmaßnahmen

Stets auf Krämpfe, Übelkeit und Schwindel achten, und bei diesen Symptomen sofort Einlauf oder Spülung abbrechen, um einen Kreislaufabfall oder eine Schädigung des Darms zu vermeiden.
Es darf kein Einlauf oder Spülung bei Menschen mit Fissuren im Analkanal und im Rektum, Darmerkrankungen (Blutungen, Darmverschluss, Peritonitis etc.) Nierenfunktionsstörungen oder Niereninsuffizienz, Ödemen, Hypalbuminämie, Hyperphosphatämie, Leberzirrhose, Schwangerschaftstoxikose durchgeführt werden.
Im Zweifel fragen Sie Ihren Arzt. Sollten Sie vorhaben  eine Vaginalspülung vorzunehmen, ist es ratsam, sich mit einem zweiten Gerät zu versehen. Trotz der Anwendung einer Analdusche ist Bakterienfreiheit im Enddarm weder zu erwarten noch gewünscht.
Überall gilt nehmen Sie keine Zusätze wie: Spüli, Shampoo, Haarwaschmittel, Seife etc. es wirkt nicht nur abführend,  es tötet auch einen Teil der wichtigen Darmflora ab, es kann zu Reizungen der empfindlichen Darmschleimhaut und gesundheitlichen Störungen führen.  Nach neuestem Stand soll auch mit Kräuter wie Kamille als Zusatz vorsichtig umgegangen werden, da bei  Menschen mit Beifuß- Pollinose (durch Pollen hervorgerufene Allergie) und bei  Asmatikern ein erhöhtes Risiko zu anaphylaktischen Reaktionen auf Kamille besteht. Nehmen Sie keine Parfümierten oder Alkoholische Zusätze. Denn Alkohol Rektal eingeführt wird von der Schleimhaut absorbiert und geht direkt in den Blutkreislauf,  hier wird die Leber die das Zellgift Alkohol nach dem Trinken zum Teil bereits abbaut, einfach umgangen. Dabei können schon kleine Mengen per Klistier eingeführt, tödlich sein.
Ein besonderes Augenmerk muss auch auf die Hygiene gelegt werden, um keine Brutstätte für Keime entstehen zu lassen. In der Regel genügt es, den Irrigationsbeutel (Wasserbehälter) und Zubehör bzw. Klistierspritze und Analdusche mit heissem Wasser durchzuspülen.
Wenn Sie als Empfängnisverhütungsmittel die Antibabypille nehmen, dann sollte Sie diese  frühestens 3- 4 Stunden nach einem Einlauf einnehmen, weil es sonst passieren kann, dass die Pille sofort wieder ausgeschieden und somit nutzlos wird.

Wissenswertes

Im Verdauungstrakt unterscheiden wir grob zwei Arten von Bakterien:
Die gesundheitsschädigenden, fäulnisbildenden Bakterien, die unter dem Namen Kolibakterien bekannt sind und die gesundheitsförderlichen, freundlichen Bakterien (Probiotika) wie zb. Laktobakterien und Bifidobakterien.
Diese freundlichen Bakterien produzieren in erster Linie Milchsäure, aber auch Vitamine und mehr. Es sind die Freundlichen Gegenspieler der Kolibakterien und halten das Darmmilieu im Gleichgewicht. Fäulnisbakterien (Kolibakterien) erzeugen beim Abbau von Proteinen eine Reihe von übel riechenden Stoffen (toxische Substanzen). Die dem Kot seinen typischen Geruch geben. Je geruchloser der Stuhl, Schweiß und Urin sind, umso perfekter funktioniert unsere Verdauung, umso reiner ist unser Verdauungssystem und umso harmonischer arbeiten die Mikroorganismen in unserem Darm.
Etwa 80% aller Abwehrzellen sind im Darmbereich zu finden und somit ist der Darm das größte Immunorgan des Körpers. Eine gesunde Darm-Schleimhaut bewahrt uns zum Beispiel vor Entzündungen. Von einer gesunden Darmflora spricht man wenn im Dickdarm die nützlichen Bakterien mit 85 Prozent überwiegen. So weisen schon allein die Gerüche unserer Ausscheidungen auf eine mögliche Fehlbesiedlung unseres Darmes hin. Über 500 Arten verschiedener Darmbakterien können uns entweder mit vielen wertvollen, gesunden oder auch giftigen Stoffwechselprodukten überfluten.

* = Affiliatelinks