Analvibrator - Anal Dildo Tipps zum stimulieren der Prostata und Partner

Stimulieren Sie sich vibrierend zum Finale

Mit dem Analvibrator und Anal Dildo die Prostata stimulieren

 

 

 

Analvibrator Anal Dildo Analtoy der Extraklasse

Es gibt die vielfältigsten Spielarten, um sich selbst oder seinen Partner an der beliebten Region des Körpers, dem Analbereich lustvoll zu stimulieren.
Eine weitere Analtoy Variante neben dem Analstöpsel  (Buttplug) und der Analkette ist der Analvibrator und Anal Dildo. Eines  der besten Varianten um bei der Analen Spielerei für einen ganz besonderen Kick zu sorgen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er im Durchmesser etwas dünner ist als sein Kollege für den vaginalen Bereich.
Im Inneren eines Analvibrators verbirgt sich einen kleiner Elektromotor mit einer Unwucht Scheibe, der durch sein schnelles Drehen den Stab (Vibrator) in Schwingung versetzt. Einige funktionieren mit Batterien, andere haben Akkubetrieb und können über ein mitgeliefertes Netzkabel oder auch über eine USB-Steckdose geladen werden.  Je nach Modell kann ein Anal Vibrator (manche nennen ihn Innendildo) in unterschiedlichen Stufen mehr oder weniger stark vibrieren, und so Ihre empfindlichen Nervenenden am und im Anus zu höchsten Lustempfindungen bringen.

Für Anfänger und Naturliebhaber

Für Anfänger eignen sich sehr gut schlanke Analvibratoren, hier ist der Durchmesser kleiner, diese können somit leichter eingeführt werden.Einmal so Erfahrung gesammelt, kann der Nutzer problemlos zu kräftigeren Modellen, auch mit Krümmung zugreifen.
Für Naturliebhaber gibt es den Analvibrator und Anal Dildo aus Holz. Es gibt sie aus Metall aus Kunststoff, Silicon, Glas, Granit oder auch mit einem gummiartigen Überzug.

Mit dem Prostata Vibrator die Prostata stimulieren

Für Männer bekommt man zur Prostata Stimulation „von hinten“ speziell geformte Anal Dildo und Analvibrator, diese können den G-Punkt (Prostata Stimulierung) des Mannes besonders intensiv stimulieren (Prostata Vibrator). Die meisten sind wasserfest und so können Sie sich selbst bei einem entspannenden Bad mit Ihnen verwöhnen.Richtig scharf wird es mit einem Anal Vibrator oder Anal Dildo, den man gleichzeitig noch aufpumpen kann.
Für die Frau gibt es sogenannte Doppel Vibrator, oder Doppelvibrator die gleichzeitig vaginal und anal eingeführt werden.
Alles in allem verwöhnt Sie so ein Analvibrator oder auch Anal Dildo egal ob Mann (Prostata Stimulierung) oder Frau, äußert intensiv.

Damit Sie mit Ihrem Analvibrator – Analdildo nicht trocken laufen

Auch bei diesen Analtoys gilt: Nehmen Sie reichlich Gleitmittel.
Achten Sie darauf, dass die Geräte TÜV geprüft sind (TÜV – Siegel). Nicht selten sind einfache Analvibratoren (und auch andere Anal Toys) aus problematischem Kunststoff hergestellt. Diese können eine hohe Konzentration an Weichmacher und Lösemitteln enthalten.
Schleimhäute nehmen diese Stoffe besonders leicht auf.
Sorgen Sie vor Beginn für ausreichend „Freiraum“ und Hygiene, eineAnalspülung oder Analdusche kann dabei helfen.
Haben Sie sich für einen Anal Dildo oder Analvibrator (das gilt auch für die Analkugeln an der Analkette, oder Butt Plug) aus Silicon entschieden, verwenden Sie kein Silicon haltiges Gleitmittel.
Silicon mit Silicon verträgt sich nicht. Silicon auf Silicon löst die Oberfläche an (wird rau) oder sogar auf (ihr Toy deformiert sich).

Der Unterschied: Analvibrator und Analdildo Anal Dildo

Der Unterschied. Sollte er von alleine nichts tun und nur faul rum liegen, muss es ein Anal Dildo sein. (Oder die Batterie ist leer) hier ist gute Handarbeit gefragt.
Sollte er sich aber bewegen und Geräusche von sich geben muss es ein Analvibrator sein.

Mit Tipps zum Finale

Achten Sie darauf, dass das Gerät einen TÜV – Siegel hat.
Damit Ihr Silicon Analvibrator (Anal Dildo) nicht zum Fusselmagnet wird, legen Sie sich eine Aufbewahrungsbox zu. Exklusive Modelle bekommen schon mal ein „Shag Bag“ z.B. aus echtem Nerzfell.
Versuchen Sie sich zu entspannen, nur so können Sie die analen Spielereien in vollen Zügen genießen.
Beginnen Sie als Anfänger langsam und vorsichtig.
Um Bakterien zu entfernen und Infektionen vorzubeugen, kaufen Sie sich zu Ihrem neuen Vibrator gleich einen Toycleaner mit. Diese Reiniger, reinigen und desinfizieren gleichzeitig.
Verwenden Sie immer reichlich Gleitcreme.

Wissenswertes

Jedes Jahr werden in Deutschland 350 000 Vibratoren verkauft Stand 2008.
In den Niederlanden gibt es an gut besuchten Plätzen Automaten, die Vibratoren und Dildos anbieten. Die Bezahlung ist einfach und diskret per Kredit- und Bankkarte.
Der erste bekannte Vibrator stammt aus der Zeit von Königin Kleopatra.
Um den ersten Vibrator funktionsfähig zu machen, musste eine Schar summender und krabbelnder Fliegen (oder auch Bienen) in einer zur Tüte gerollten Papyrus gesteckt und an Ihren Klitoris gelegt werden.
Der älteste gefundene Dildo ist 28000 Jahre alt. Er wurde von Archäologen in der Höhle „Hohle Fels“ bei Schelklingen auf der schwäbischen Alb gefunden. Dieser gefundene Dildo, ist aus Siltstein ca. 20 cm lang und zwischen 2,8 und 3,6 cm im Durchmesser.

[abx product="648" template="589"]