Gleitgel - Gleitcreme mit Tipps durch die Hintertür zum Finale

Feucht und rutschig durch die Hintertür

Gleitgel – Gleitcreme, Gleitmittel und das richtige Wissen bringen den Analstöpsel, Analkette, und Analvibrator oder auch Penis gleitend ins Ziel.

 

 

 

Warum sind Gleitgel und Gleitcreme so wichtig für geile Analerlebnisse?

Nicht nur für viele homosexuelle Männer steht Analsex auf der Liste der Lieblings-Sex-Aktivitäten ganz oben. Auch viele Frauen mögen es, wenn ein Penis oder ein Sexspielzeug ihren Arnus ausfüllt. Denn schließlich sind die Schleimhäute des Darms besonders empfindlich, sodass sich dort alles sehr intensiv anfühlt. Doch im Gegensatz zur Vagina kann der Darm kein körpereigenes Gleitgel erzeugen, dass das Einführen eines Toys einfacher macht. Vor allem um den Anus herum ist es deshalb häufig nicht feucht genug, um sein Analstöpsel oder Analkette ohne Gleitcreme schmerzfrei einzuführen.
Auch beispielsweise Speichel kann spezielle Mittel wie Gleitgel nicht wirklich ersetzen, sodass Gleitcreme zu befriedigendem Analsex einfach dazugehört. Verletzungen, die beim „trockenen Einführen“ schnell entstehen können, sind mit Gleitgel beinahe ausgeschlossen. Außerdem sorgt die Gleitcreme für mehr Entspannung, die beim Analsex äußerst wichtig ist, um das Erlebnis richtig genießen zu können. Wer vor dem eigentlichen Hinein gleiten des Sextoys seinen Anus erst in aller Ruhe massiert (oder vom Partner massieren lässt), kann die Gleitcreme toll als Massageöl verwenden und somit den Po genüsslich auf das Analsextoy oder den Penis vorbereiten.

Lieber Gleitgel oder Gleitcreme verwenden?

Ob für die anale Stimulation eine Gleitcreme oder ein Gleitgel benutzt wird, macht zunächst keinen großen Unterschied. Beide Gleitmittel haben den Vorteil, Sexspielzeuge oder den Penis leichter in den Hintern gleiten zu lassen. Sowohl das Gleitgel als auch die Creme erzeugen einen angenehmen Gleitfilm im Darm und um den Anus herum.
Der Unterschied zwischen Gel und Gleitcreme besteht für den Benutzer vor allem in der Konsistenz. Ebenso wie bei anderen Kosmetikprodukten auch, ist die Gleitcreme – wie der Name bereits sagt – cremiger als ein Gleitgel. Das Gel ist immer sehr weich, was manche Paare vorziehen. Die Gleitcreme kann hingegen eine festere Konsistenz annehmen – selbst wenn sie dabei gut zu verteilen bleibt. Deshalb ist Gleitcreme manchmal einfacher zu dosieren oder kann gezielter aufgetragen werden als Gleitgel, das teilweise „wegflutscht“.

Ist spezielles Anal-Gleitgel sinnvoll?

Wer online oder im Sexshop nach einer passenden Gleitcreme sucht, stößt schnell auf speziell für Analverkehr geeignete Gleitmittel. Zwar ist der Unterschied nicht sehr groß, sodass gängiges Gleitgel und Creme problemlos sowohl für den vaginalen Bereich als auch für Analsex benutzt werden kann. Doch wer nach einigem Ausprobieren merkt, dass ihm Analtoys viel Spaß machen und von nun an öfter Verwendung finden werden, kann von einem extra für den Analbereich entwickelten Gleitgel durchaus profitieren.
In der Regel sind Anal-Gleitmittel dickflüssiger, wodurch die Anwendung einfacher wird. Außerdem haben sie manchmal einen leicht betäubenden Effekt, was gerade für Anal-Anfänger angenehm sein kann und eventuelle Schmerzen nimmt.

Ist Gleitgel auf Öl-, Silikon- oder Wasser-Basis besser?

Ein weiterer Vorteil von speziellen Anal-Gleitmitteln ist, dass sie meistens auf Silikon- oder Wasserbasis hergestellt werden. Diese Zusammenstellung sorgt dafür, dass die Mittel normalerweise problemlos mit Kondomen kombinierbar sind. Gerade wenn (Anal-)Sex nicht (nur) in einer festen Beziehung, sondern mit häufig wechselnden Partnern genossen wird, sollte ein Kondom stets dazugehören. Eine Gleitcreme auf Ölbasis kann allerdings Kondome angreifen und unsicher machen – vor allem, wenn sie aus Latex bestehen.
Gleitgel oder Gleitcreme, die mit Wasser oder Silikon hergestellt wurden, gelten hingegen als kondomsicher, sodass keine Sorgen vom geilen Analerlebnis ablenken.
Aber nicht nur Kondome können unter einem Gleitgel auf Ölbasis leiden. Auch viele Sextoys bestehen aus Latex. Wer lange Freude an seinem Latex-Butt Plug oder Analvibrator haben möchte, sollte deshalb ebenfalls lieber auf ölfreie Mittel zurückgreifen.

Produkte auf Wasserbasis haben zudem den Vorteil, dass sie nach dem Sex leicht wieder abgewaschen werden können, da sie wasserlöslich sind. Allerdings trocknet wasserbasierendes Gleitgel schneller, sodass die Gleitfähigkeit nicht so lange erhalten bleibt, wie etwa bei Gleitcremes auf Silikonbasis. Auch wird es während des Trocknens manchmal klebrig, was sich unangenehm auf der Haut anfühlen kann. Wer sich länger mit dem Partner oder solo mit seinem Lieblings-Toy vergnügen möchte, muss bei Gleitgel auf Wasserbasis zwischendurch häufig noch mal nachlegen, damit alles schön geschmeidig bleibt.
Ebenso wie ölbasierende Gele und Gleitcremes bleiben Produkte auf Silikonbasis länger feucht und flutschig. Aus diesem Grund ist das Abwaschen nach dem erotischen Vergnügen etwas aufwendiger und sogar die Bettwäsche muss nicht selten ausgetauscht werden. Auf die Verhütung durch Latexkondome oder ein Latex-Diaphragma haben Gleitmittel mit Silikon meistens keinen Einfluss. Doch Silikon-Sextoys wie etwa ein Analstöpsel oder eine Analkette können wiederum dadurch Schaden nehmen und mit der Zeit porös oder anderweitig unansehnlich werden.

Woraus genau das Gleitgel oder die Creme der Wahl bestehen soll, ist also von verschiedenen Faktoren abhängig. So spielt es unter anderem eine Rolle, ob und wenn ja auf welche Weise verhütet wird, sowie welche Art von Analsextoy zum Einsatz kommt. Außerdem ist die Entscheidung manchmal schlicht Geschmackssache. Welche Sorte von Gleitmittel die meiste Freude bringt, muss oft erst ausprobiert werden.
Wichtig ist auch, dass keine Allergien gegen ein bestimmtes Mittel bestehen. Wenn die Gleitcreme beispielsweise brennt oder ein Jucken verursacht, ist sie definitiv nicht das richtige Produkt.

Gleitcreme und Gleitgel mit zusätzlichen Features

Manche Gleitgele oder Cremes sind nicht einfach nur dazu gedacht, das Einführen eines Toys oder Penis angenehmer zu machen. Zum Teil bringen die Produkte noch weitere Features mit. So werden beispielsweise zahlreiche Gleitgele mit Geschmack angeboten. Von Schokolade, über fruchtigem Kirsch- und Bananengeschmack bis hin zu köstlicher Vanille ist die Auswahl riesig und das Lecken und Schlecken am Partner macht gleich doppelt Spaß. Egal ob für Zungenspiele am Anus oder um bei der Fellatio für einen speziellen Kick zu sorgen: Eine Gleitcreme mit Geschmack, die vielleicht dazu herrlich duftet, kann den Sex für alle Sinne noch fantastischer machen.
Außerdem werden Gleitmittel angeboten, die einen wärmenden oder kühlenden Effekt haben. Auch mit kleinen Kügelchen, die zusätzlich stimulierend wirken sollen, sind sie erhältlich.

Übrigens sind im Grunde alle Gleitmittel gleichermaßen für Männer und Frauen geeignet. Allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass Produkte, die beispielsweise als Mittel bei Scheidentrockenheit beworben werden, eher für Frauen gedacht sind.
Auch wird manchmal für ein Sextoy gleich eine bestimmte Art von Gleitgel dazu empfohlen. Da Toys teilweise speziell für Männer oder Frauen konzipiert wurden, kann es sein, dass die jeweilige Gleitcreme deshalb ebenfalls extra für weibliche oder männliche Kunden gedacht ist.

Gleitgel aus der Natur

Der Gedanke, gerade an eine so sensible Stelle wie den Analbereich Chemie heranzulassen, stößt viele ab. Doch „Hausmittel“ wie Vaseline, Babyöl, Speichel oder gar Butter sind – wenn überhaupt – nur bedingt als Ersatz für eine „richtige“ Gleitcreme verwendbar.
Wer es natürlich mag, greift stattdessen auf Gleitgel und Creme zurück, die rein biologisch hergestellt wurden. Frei von schädlichen Chemikalien sind diese Mittel gut zur Haut und zur Natur. Zwar ist biologische Gleitcreme meist ein wenig teurer, doch löst sie in der Regel keine Allergien aus und ist zudem normalerweise mit Kondomen sowie jeglicher Art von Analsextoys kombinierbar.
Tipp: Für welches Spiel oder Spielerei Sie sich mit Gleitgel oder Gleitcreme rund um den Anus auch einlassen, eine Analspülung oder Analdusche ist um nicht sein braunes Wunder zu erleben und auch der Analstöpsel leicht zu reinigen ist empfehlenswert.